Standverwaltung
Option auswählen

Orbitalum Tools GmbH An ITW Company

Josef-Schüttler-Str. 17, 78224 Singen
Deutschland
Telefon +49 7731 792-0
Fax +49 7731 792-524
tools@orbitalum.com

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

Tube 2022 Hallenplan (Halle 6): Stand F19

Geländeplan

Tube 2022 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Maschinen und Anlagen zur Bearbeitung von metallischen Rohren
  • 02.01  Maschinen und Anlagen zur mechanischen Bearbeitung
  • 02.01.02  Rohrablängmaschinen
  • 02.01.02.01  Anlagen zum Sägen von Rohren
  • 02  Maschinen und Anlagen zur Bearbeitung von metallischen Rohren
  • 02.01  Maschinen und Anlagen zur mechanischen Bearbeitung
  • 02.01.17  Rohrschweißanlagen
  • 02.01.17.04  Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)
  • 03  Werkzeuge und Hilfsmittel zur Herstellung und Verarbeitung von Rohren aus Metall
  • 03.01  Werkzeuge
  • 03.01.05  Sägeblätter

Sägeblätter

Unsere Produkte

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Mobile Welder OC Plus

Sie möchten unabhängig von Ihrem Standort gleichbleibend hochwertige Schweißnähte erzeugen? Mit dem Mobile Welder OC Plus meistern Sie jede Herausforderung im modernen Rohrleitungsbau.

Der Mobile Welder OC Plus ist die erste portable Orbitalschweißstromquelle, die speziell für den Einsatz auf der Baustelle entwickelt wurde. Der Mobile Welder OC Plus bringt die gewohnt hohe und konstante Qualität des Orbitalschweißens auch an die entlegensten Orte.

Die leichte und robuste Konstruktion ist mit modernster Informations- und Kommunikationstechnologie ausgestattet und basiert auf den Stärken des Orbimat 180SW - unserem etablierten Smart Welder.

Darüber hinaus überzeugt der Mobile Welder OC Plus mit einer einfachen Handhabung und einem minimalen Einrichtungs- und Schulungsaufwand.

Der Mobile Welder OC Plus setzt auf die gleiche Software-Plattform wie unser OM180SW. Dadurch ist ein sofortiger Umstieg von geschultem Personal sowie der nahtlose Programmaustausch zwischen den Maschinen möglich.

Der Mobile Welder OC Plus wird zusammen mit der Kühleinheit ORBICOOL MW geliefert, die mit wenigen Handgriffen verbunden wird und dann überall mobil- oder auch stationär in der Fertigung eingesetzt werden kann.

Diese Flexibilität wird durch die Integration eines „Manuellen Schweißmodus“ in Kombination mit der Möglichkeit einen Handbrenner zu betreiben erweitert – eine Stromquelle für alle Herausforderungen im modernen Rohrleitungsbau.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Orbitalschweißstromquelle ORBIMAT 180 SW

Mehr Qualität, Sicherheit und Flexibilität beim Orbitalschweißen durch Industrie 4.0-Technologie: Diese intelligente Stromquelle verbindet den orbitalen Schweißprozess mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik und sorgt für beste Schweißergebnisse, hohe Wirtschaftlichkeit und nachhaltiges Qualitätsmanagement.

  • Zukunftsorientierte Konnektivität durch IoT-/Industrie 4.0-Technologie
  • Nachhaltigeres Qualitätsmanagement durch webbasierte Produktivitätskontrolle
  • 100% Datenspeicherung – lückenlos jederzeit und an jedem Ort verfügbar
  • Kostensparend durch digitale und präzise "PERMANENT-GAS"-Schweißgasregelung
  • Kürzere Schweißzyklen durch einzigartige Gas-"FLOW-FORCE"-Funktion
  • Mehr Sicherheit und höhere Produktlebenszeiten durch Rotor-Stopp-Funktion
  • Intuitive und einfache Bedienung über 12,4“-Farb-Touch-Display oder Drehsteller
  • Autoprogrammierung über Eingabe von Rohrdurchmesser, Wanddicke, Werkstoff und Schweißgas
  • Integrierte Flüssigkeitskühlung für konstant niedrige Schweißkopftemperaturen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Geschlossene Orbitalschweißköpfe ORBIWELD

Handlicher, wirtschaftlicher, effektiver – geschlossene WIG-Orbitalschweißköpfe mit herausragenden Merkmalen:
Die ORBIWELD "S"-Serie von Orbitalum besticht durch ihre extrem schmale Bauform und hohe Belastbarkeit durch effiziente Flüssigkeitskühlung. Mit ihren geringen Abmessungen ist die ORBIWELD "S"-Serie ideal für Anwendungen unter beengten Platzverhältnissen, wie sie häufig in der Pharmazie, Chemie, Halbleiter- und Lebensmittelindustrie sowie in der Luft- und Raumfahrt vorkommen.

WEITERE EIGENSCHAFTEN:

  • Durch die extrem schmale Bauform lassen sich auch Teile mit kurzen Anschweißlängen verarbeiten
  • Hochwertiges, robustes Gehäuse und Griffteile
  • Hohe Belastbarkeit durch komplett flüssigkeitsgekühltes Schweißkopfgehäuse
  • Hochflexibles Schlauchpaket (Länge: 7,5 m/24.6 ft) mit Zugentlastung zur Stromquelle
  • Über ein in die robuste und stabile Alugriffschale des Schweißkopfes integriertes Bedienfeld sind alle für das Schweißen wichtigen Befehle zur Stromquelle übertragbar, so dass keine zusätzliche Fernbedienung benötigt wird
  • Schnellwechselsystem für Spanneinsätze ermöglicht ein einfaches Ein- und Ausrasten ohne Werkzeug
  • Kostengünstige Spanneinsätze

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Offene Orbitalschweißzangen ORBIWELD TP

Die ORBIWELD TP-Serie ist einzigartig in Design und Funktionalität: Durch den komplett in das
Zangengehäuse integrierten Antriebsmotor wird eine extrem kompakte Bauform realisiert. Das Antriebskonzept erübrigt darüber hinaus die von herkömmlichen Schweißzangen bekannten großen und aufwändigen Getriebe. Diese Kompaktbauweise bietet große Vorteile bei mobilen Baustelleneinsätzen.

Eigenschaften der TP-Serie:

  • Kompakte Bauform ohne störende Überstände
  • Mit und ohne Kaltdrahtzusatz einsetzbar
  • Kaltdrahteinheit nachrüstbar bei allen TP-Zangen
  • Drahtspule zur Aufnahme des Zusatzdrahtes beim WIG-Kaltdrahtschweißen ist bei den KD3-Varianten auf dem Zangengehäuse montiert. Dies vermeidet störendes Verdrallen des Drahtes während des Schweißens
  • Drahtzuführdüse vertikal und horizontal exakt justierbar
  • Offenes Lichtbogensystem
  • Stufenlos verstellbarer Spannmechanismus
  • Flüssigkeitsgekühlter, stufenlos schwenkbarer WIG-Brennerkopf ermöglicht die Schweißung von Kehlnähten oder kurzen Rohraushalsungen
  • WIG-Brennerkopf ist auf einem Verstellschlitten befestigt, der eine präzise Feineinstellung der Elektrodenposition auch während des Schweißvorganges ermöglicht
  • Einfaches, werkzeugloses Anpassen der ­Spanneinheit auf den Rohrdurchmesser
  • TP 1000-Zangen sind standarmäßig mit Klemmplatten aus Werkzeugstahl ausgestattet, die einen optimalen Halt auf der Rohroberfläche sichern. Die Rohrspannung beim ORBIWELD TP 250, TP 400 und TP 600 erfolgt über Spannbacken aus Edelstahl (1.4305). Dieses neue Spannsystem bietet neben mehr Spannkraft eine noch einfachere und genauere Ausrichtung der Schweißzange auf dem Rohr. Spannbacken zur Spannbereichserweiterung (TP 400) sind optional erhältlich. Die neue Spanneinheit ist für ältere TP 250-, TP 400- und TP 600-Modelle nachrüstbar
  • TP-Zangen sind leicht am Rohr zu zentrieren und werden mittels Spannhebel festgeklemmt
  • Durch die direkt in das Zangengehäuse integrierten Bedientasten wird keine zusätzliche Fernbedienung benötigt

Zusätzliche Eigenschaften TP AVC/OSC:

  • Mit Pendelung (OSC) und Lichtbogenabstandsregelung (AVC) – nur in Verbindung mit der Schweißstromquelle ORBIMAT 300 CA AVC/OSC
  • Lichtbogenlänge wird mechanisch auf ­konstantem Abstand gehalten; bei AVC/OSC-
  • Versionen erfolgt die konstante Abstands­haltung automatisch
  • Einsetzbar für dickwandige Rohre (Mehrlagenschweißungen)
  • Über den gesamten Nenndurchmesserbereich reichende, motorische Verfahrmöglichkeit des WIG-Brenners, so dass keine zusätzliche mechanische Grundvoreinstellung bei geändertem Rohrdurchmesser notwendig ist
  • Max. Pendelweg des Brenners: 20 mm (0.787")
  • Komplett mit direkt auf dem Schweißkopf montierter Kaltdrahtzufuhreinheit mit Aufnahme für eine D 100 mm/1 kg (3.937"/2.2 lbs) Standardspule

Mehr Weniger

Produktkategorie: Anlagen zum Sägen von Rohren

Rohrtrenn- und Anfasmaschinen GF/RA

Die Rohrsäge für den präzisen sekundenschnellen Schnitt. Seit über 40 Jahren setzen Anlagenbauer auf den von Orbitalum geprägten Standard in der industriellen Rohrendenvorbereitung: Von der Chemie-, Biotechnologie-, Pharma-, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie über den Energieanlagen- bis hin zum Schiffbau.

Grundvoraussetzungen für das produktive und qualitativ hochwertige Schweißen von Rohren mit der automatisierten Orbital-Fügetechnik sind der präzise, rechtwinklig wie gratfreie Schnitt sowie das perfekte Anfasen des Rohrendes. Einfach handzuhaben und sekundenschnell im Schnitt, bearbeitet die GF-Serie Rohrmaterialien aus hochlegiertem Stahl (Edelstahl), niedrig- und unlegiertem Stahl, Gusswerkstoffen, Kunststoffen und Nichteisenmetallen nach dem Verfahren des "Planetenschneidens". Das kraftvolle Spannen erfolgt dabei ohne jegliche Deformation des Werkstücks. Optional hat der Anwender neben der reinen manuellen Betätigung die Wahl zwischen manuellem (MVM) und automatischem (AVM) Vorschubmodul. Letzteres optimiert das Schnittergebnis, erhöht die Standzeit des Werkzeugs, reduziert die physische Belastung für den Bediener. Das Ergebnis: maximale Sicherheit und Produktivität.

  • Rechtwinkliger, gratfreier und kalter Bearbeitungsprozess
  • Deformationsfreies Spannsystem für dünn- und dickwandige Rohre
  • Optimale Vorbereitung für den automatisierten Schweißprozess
  • Robustes Design mit kraftvollem Antrieb
  • Einzigartiger, automatisch geführter Eintauchprozess
  • Anfasen der Rohrenden parallel oder separat zum Trennvorgang
  • Hohe Wirtschaftlichkeit, gesteigerte Produktivität
  • Lange Werkzeugstandzeiten
  • Anthrazitfarbene, beschichtete Bauteile bieten bessere Gleiteigenschaften und Korrosionsschutz

Mehr Weniger

Produktkategorie: Anlagen zum Sägen von Rohren

Rohrtrenn- und Anfasmaschinen GFX

Innovative Sägen von Orbitalum Tools zum Trennen und Anfasen von Rohren und zum Heraustrennen von Rohrbögen (auch aus dünnwandigem Edelstahl) in Sekundenschnelle. Die optimale Vorbereitung für den automatisierten Schweißprozess! Die GFX ist eine leicht bedienbare, kraftvolle und kompakte Säge mit geringem Gewicht – überzeugen Sie sich von den vielen herausragenden Eigenschaften dieser Maschine.

Unsere GFX-Serie ist ideal zum Trennen dünnwandiger Rohre. Durch die robuste Bauweise für eine lange Lebensdauer sind die Sägen besonders wirtschaftlich; hohe Standzeiten der Werkzeuge steigern außerdem die Produktivität.
Die GFX ist sehr wartungsarm und servicefreundlich und bietet einen großen Anwendungsbereich. Bearbeitbare Werkstoffe sind un-, niedrig- und hochlegierter Stahl, Edelstahl, Buntmetall, Aluminiumlegierungen und Titanlegierungen.

Mittlerweile kennzeichnend für ORBITALUM-Rohrsägen, lässt sich die Trennstelle auf dem Rohr per Strichlaser bequem markieren. Eine zweite Sägeblattspannstelle ermöglicht das Abtrennen von Rohrbögen.

Der leistungsstarke Motor ist mit einem Überlastschutz sowie mit ergonomischen Handgriffen ausgestattet und in den Spannungsvarianten 230 V, 50/60 Hz oder 120 V, 50/60 Hz erhältlich. Die Kabelsteckverbindung mit Schnellverschraubkupplung ermöglicht ein einfaches und bequemes Austauschen des Flexdrehkabels.

Die Anwendungsgebiete liegen hauptsächlich in der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma-, und der Chemieindustrie.

  • Rechtwinkliger, gratfreier und kalter Bearbeitungsprozess
  • Deformationsfreies Spannen, auch bei dünnwandigen Rohren
  • Gute Handhabung durch geringes Gewicht
  • Anfasen der Rohrenden parallel oder separat zum Trennvorgang
  • Gesteigerte Produktivität
  • Wartungsarm und servicefreundlich
  • Umweltfreundlich und lange Lebensdauer
  • Zusätzliche Sägeblattaufnahme zum Heraustrennen von Rohrbögen
  • Ideal für Pressfitting-Anwendungen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Anlagen zum Sägen von Rohren

Portable Rohrsäge PS 4.5 Plus

Das "Plus" im Namen ist Programm! Mit der PS 4.5 Plus präsentiert Orbitalum Tools das Redesign der bereits konzeptionell flexiblen, leichten Rohrsäge zum gratfreien Trennen von Rohren und Rohrbögen und setzt dabei auf noch mehr Qualität und noch längere Lebensdauer durch robustere Gleitelemente. Gleichzeitig stehen besonders die problemlose und einfache Bedienbarkeit neben dem unschlagbaren Preis bei den Nutzern weiterhin im Vordergrund.

Die wichtigsten Vorteile:

  • Ausgereifte Technik mit neuem Design
  • In diesem Anwendungsbereich die leichteste Maschine am Markt
  • Integrierter Strichlaser zur Trennstellen-Kennzeichnung
  • Zustellen und Sägen in einem Arbeitsgang
  • Apparateständer aus Aluminium (optional erhältlich) - jetzt platzsparende Aufbewahrung in der PS-Transportkiste möglich
  • Deformationsfreies Spannen dünnwandiger Rohre
  • Zum Trennen dünnwandiger Rohre und zum Abtrennen von Rohrbögen
  • Nachbearbeitungsfrei durch gratfreien und rechtwinkligen Schnitt
  • Korrosionsvermeidung durch kalten Bearbeitungsprozess

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Geschlossene Orbitalschweißköpfe HX

Edelstahlrohre wirtschaftlich und hochwertig mit dem WIG-Verfahren verschweißen:
Die weltweit einzigartigen HX-Orbitalschweißköpfe mit ihrer automatisierten Schweißtechnik sind DIE Lösung für eine effiziente wie hochwertige Fertigung. Vormontierte Rohrbögen wie z.B. im ­Wärmetauscherbau, selbst in engen Rohrbündeln, lassen sich damit zuverlässig, schnell und sicher mit Edelstahlröhrchen verbinden.

Zur Baureihe gehören neben dem HX 12P und HX 25P auch der HX 16P.

Alle marktüblichen geschlossenen Orbitalschweißköpfe oder offenen Schweißzangen sind aufgrund ihrer Baugröße nicht geeignet für ihre Positionierung zwischen den einzelnen Rohren von Lamellenwärmetauschern.

Die HX-Serie punktet in Sachen Wirtschaftlichkeit und Effizienz gegenüber handelsüblichen Maschinen gleich mehrfach: Die Rohrenden des Wärmetauschers können vor dem Schweißen komplett mit Bögen bestückt und in beliebiger Folge verschweißt werden. Für herkömmliche Orbital-Zangen gilt das Prinzip Bogen stecken – schweißen – Bogen stecken –…, stets angefangen von der Rohrbodenmitte nach außen. Stellt die Qualitätsprüfung danach eine Fehlschweißung fest, müssen aufgrund der Zugänglichkeit im ungünstigsten Fall (Fehler in der Mitte des Bündels) alle Bögen abgetrennt und neue verschweißt werden. Beim HX-Kopf genügt das Ersetzen des betroffenen Bogens. Dieser konstruktionsbedingte Vorteil macht das Orbitalum-System zudem zum idealen Werkzeug für die unschlagbar kostengünstige Reparatur.

Im Gegensatz zu offenen Zangen mit zudem unhandlichem Schlauchpaket sind im HX alle Anschlüsse für Strom, Gas, Kühlwasser fest integriert.

Alle Orbitalschweißstromquellen von Orbitalum erkennen den Kopf mit seinen Eigenschaften ­automatisch, so dass der Bediener vor Schweißbeginn nur sein vorgegebenes Schweißprogramm aufrufen und den -prozess starten muss.

Traditionell wurden die komplexen Wärmetauscher für Kühlanlagen in Kupfer gefertigt – und mit den Rohrbögen verlötet. Der hohe Kupferpreis veranlasste die Hersteller, ihre Produktion auf Edelstahl umzustellen. Edelstahl lässt sich wirtschaftlich, zuverlässig und qualitativ hochwertig nur mit dem Wolfram-Inertgas(WIG)-Verfahren in Verbindung mit dem mechanisierten Orbitalschweißen schweißen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Rohreinschweißköpfe P16, P16 AVC, P20

Einfache Handhabung bei hoher Wirtschaftlichkeit und Funktionalität zeichnet die Orbitalum P-Serie aus: Mit höchster Präzision fertigen diese WIG-Rohreinschweißköpfe mehrere tausend Schweißnähte bei gleichbleibender Nahtqualität.

Mit diesen WIG-Rohr-in-Boden-Schweißköpfen ist ein Einschweißen von Rohren in Rohrböden mit höchster Präzision und gleichbleibender Qualität kein Problem.

Die Flüssigkeitskühlung der P-Serie führt bis an den WIG-Brennerkopf, was für einen präzisen Ablauf und gleichbleibende Qualität des Schweißprozesses sorgt sowie die Einschaltdauer verlängert. Der Brennerkopf ist bis zu 30 Grad stufenlos schwenkbar – diese Funktion ist zum Beispiel an schräg in Rohrböden einmündenden Rohren und bei beengten Platzverhältnissen wertvoll.



WEITERE EIGENSCHAFTEN:

  • Komplett flüssigkeitsgekühltes Schweißkopf­gehäuse (nur P16/P16 AVC)
  • Brennerkopf bis 30° stufenlos schwenkbar (reduzierter Durchmesserbereich)
  • Schweißnahtgeometrien: Zurückgesetzte, bündige und überstehende Rohre
  • Stromübertragung: Lamellenkupplung
  • Gas-Wasser-Übertragung: Drehkupplung
  • Dreipunktauflage aus Edelstahl
  • Manuelle Elektroden-Positionseinstellung:
  • Hub +/- 5 mm
  • Spezial-Brenner adaptierbar, z.B. Box­header (nur P16, P16 AVC), Innenbrenner (mit/ohne Kaltdraht)
  • Positionierung im zu schweißenden Rohr per Zentrierpatrone, die auf einen Aufnahmedorn gesteckt wird (optional erhältlich)
  • Schweißköpfe mit Kaltdrahteinheit sind zusätzlich ausgestattet mit einer direkt auf dem Schweißkopf montierten Kaltdrahtzuführung inklusive einer Aufnahmevorrichtung für eine D 100 mm/1 kg (3.937"/2.2 lbs) Standarddrahtspule
  • Auf der Drehachse des WIG-Brenners mit­laufende Drahtzuführung zur Verhinderung von Drall des Zusatzdrahtes beim Auslauf aus der Drahtdüse (nur P16/P16 AVC)
  • Inklusive Dreipunktauflage
  • Inklusive 7,5 m (24.6 ft) Schlauchpaket und Werkzeugset

Zusätzliche Eigenschaften P16 AVC:

  • Mit elektrischer Lichtbogenabstandsregelung (AVC) – nur einsetzbar in Kombination mit der Schweißstromquelle ORBIMAT 300 CA AVC/OSC

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schutzgasschweißanlagen (TIG, ERW, MIG)

Restsauerstoffmessgerät ORBmax

Das ORBmax Restsauerstoffmessgerät setzt einen Meilenstein für das schnelle und exakte Erfassen von Restsauerstoff und damit zur lückenlosen Dokumentation dieses Parameters; gleichzeitig führt die neue Messmethode zu mehr Wirtschaftlichkeit und höherer Qualität.

Das Verfahren "Optische Sauerstoffmessung über Fluoreszenzlöschung" ist den herkömmlichen Methoden mit Zirkoniumsensoren gleich mehrfach überlegen: Es benötigt keinerlei Aufwärmzeit; erkennt den Sauerstoffanteil im Gas sicher, schnell und genau während des gesamten Schweißvorgangs; unkontrolliertes vermeintliches Ansteigen des Messwerts durch Ozonbildung ist ausgeschlossen; die Messung ist in allen Gasgemischen ohne manuelles Umschalten möglich (auch bei Formiergas mit variablem Wasserstoffanteil).

Das exakte und schnelle Detektieren des Sauerstoffgehalts reduziert die sonst übliche lange Flutzeit des Formiergases. Der Bediener kann den sicheren Schweißprozess wesentlich früher starten: So wird kostbare Arbeitszeit gespart, der Gasverbrauch reduziert. Darüber hinaus bedarf ORBmax keinerlei Wartung: Jährlich einmaliges Kalibrieren nach der Norm ISO 9001 genügt vollkommen.
Für das Schweißen von Rohren im Anlagen- und Apparatebau für Lebensmittel-, Getränke-, Kosmetik- und Pharmaindustrie, Medizin- und Biotechnik, Feinchemie ist eine lückenlose Qualitätssicherung gefordert, die für Schweißnähte oft eine Verfahrensprüfung vorschreibt: Als Qualitätsnachweis lassen sich neben den Werten aus der Stromquelle mit dem ORBmax die Restsauerstoffwerte dokumentieren.

Als Stand-Alone-Lösung eingesetzt schreibt ORBmax ein digitales Protokoll mit Zeitstempel. In Verbindung mit der Schweißstromquelle ORBIMAT kann der Schweißprozess in Echtzeit überwacht und bei erhöhtem Sauerstoffgehalt automatisch abgeschaltet werden.

  • Keine Aufwärmzeit erforderlich
  • Schnelle Reaktionszeiten
  • Hohe Messgenauigkeit
  • Messung des Restsauerstoffwertes während des Schweißprozesses
  • Kein unkontrollierter Messwertanstieg ­während des Schweißvorgangs
  • Messung von Formiergas mit variablem ­Wasserstoffanteil ohne Umschaltung
  • Messung des Restsauerstoffwertes in allen Gasmischungen
  • SD-Karten-Speicherung des Messwerts
  • Nutzerfreundlicher Touch-Screen
  • Feuchtigkeitsresistenter Sensor
  • Alarmmodus mit Signalton (Beeper) sowie Farbwechsel des Displays (grün/rot)
  • Schutzklasse IP32
  • Einstellbarer Alarm- bzw. Grenzwert und Speicher-Intervall
  • Multirange-Spannungsversorgung
  • Software zur Datenauswertung
  • Anschlussmöglichkeit an ORBIMAT-Orbitalschweißstromquellen
  • Wartungsfreier Sensor
  • Ansprechendes und kompaktes Design

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

01 Jun 2022

Der neue Mobile Welder OC Plus

Dürfen wir vorstellen, der neue Mobile Welder OC Plus!
 
Sie möchten unabhängig von ihrem Einsatzort gleichbleibend hochwertige Schweißnähte erzeugen? Dann ist der Mobile Welder OC Plus genau richtig für Sie. Alle wichtigen Fragen zur neuen Stromquelle beantwortet Ihnen unser Produktmanager Christoph Dämmig.

  • Wie kam es zu der Idee den Mobile Welder OC Plus zu entwickeln?
    Die Idee für den Mobile Welder OC Plus entstand im Rahmen unserer Kundenbesuche. Die Schweißarbeiten unserer Kunden sind vielfältig und reichen von der Vorfertigung an einem festen Arbeitsplatz bis zu hin zu Installationsarbeiten in Anlagen und auf Baustellen. Die orbitale Stromquelle muss hier unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Mit unserer bewährten Orbitalschweißstromquelle Orbimat 180 SW und dem neu entwickelten Mobile Welder OC Plus bieten wir unseren Kunden eine optimale Auswahl an. Der Orbimat 180 SW überzeugt mit seiner Übersichtlichkeit und Bedienerfreundlichkeit und deckt alle Anforderungen in der Vorfertigung ab. Der Mobile Welder OC Plus hingegen ist perfekt für den mobilen Einsatz und somit für Installationsarbeiten geeignet.
  • Was ist der Mobile Welder OC Plus?
    Der Mobile Welder OC Plus ist unsere erste tragbare Orbitalschweißstromquelle, die speziell für Rohrleitungsinstallationen entwickelt wurde. Mit der neuen Stromquelle ist es nun möglich, die konstant hohe Qualität des Orbitalschweißens auch in schwer zugängliche Arbeitsbereiche zu bringen. Der Mobile Welder OC Plus basiert auf den Stärken des Orbimat 180 SW und ist somit perfekt für jede Herausforderung im modernen Rohrleitungsbau geeignet.
  • Welche Vorteile bietet die neue Stromquelle?
    Ein großer Vorteil des Mobile Welders OC Plus ist sein kompaktes und leichtes Design. Uns ist es gelungen den Materialeinsatz so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die Stromquelle mit der modernsten Informations- und Kommunikationstechnologie auszustatten. Der Mobile Welder OC Plus kann mit nur einer Hand transportiert werden und ist somit für jede Aufgabe und jeden Einsatzort gerüstet. Darüber hinaus überzeugt er mit einer einfachen und intuitiven Bedienung sowie einem geringen Einarbeitungs- und Schulungsaufwand. Damit unsere Kunden auch einen WIG-Handbrenner an die Stromquelle anschließen können, haben wir einen manuellen Schweißmodus in die Software integriert. Somit kann der Kunde je nach Anforderung zwischen dem manuellen und orbitalen Schweißmodus wechseln. Letztendlich erhält der Kunde mit dem Mobile Welder OC Plus einen Alleskönner, der flexibel und vielfältig im Einsatz ist.
  • Wo kann der Mobile Welder OC Plus eingesetzt werden?
    Die Stromquelle kann überall dort im Rohrleitungsbau eingesetzt werden, wo Rohre geschweißt werden. Das betrifft vor allem den Prozessanlagenbau in der Halbleiter-, Lebensmittel und Pharmaindustrie.  
  • Worin bestehen die Hauptunterschiede zwischen dem Mobile Welder OC Plus und dem Smart Welder OM 180 SW?
    Beim Orbimat 180 SW handelt es sich um eine Anlage, die vor allem für stationäre Vorfertigungsarbeiten in der Produktion eingesetzt wird. Die Stromquelle verfügt über ein großes übersichtliches Display und ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung. Der Mobile Welder OC Plus hingegen besitzt eine robuste, kompakte und vor allem leichte Bauweise. Als tragbare Stromquelle kann der Mobile Welder OC Plus sowohl stationär als auch mobil eingesetzt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einen WIG-Handbrenner an den Mobile Welder OC Plus anzuschließen, wodurch eine noch größere Flexibilität in der Anwendung ermöglicht wird.  
  • Warum gibt es einen manuellen Schweißmodus?
    Der manuelle Schweißmodus ist eine Software-Bedieneroberfläche, die speziell auf die Bedürfnisse des manuellen Schweißens abgestimmt ist. Der Kunde kann hier seine manuellen Schweißparameter eingeben und anhand der dargestellten Schweißrampe den Schweißprozess überwachen. Die Integration des manuellen Schweißmodus bietet den Kunden die Möglichkeit, jederzeit Heftarbeiten für eine gute Vorbereitung der Rohre vorzunehmen. Ebenso können manuelle Rohrverbindungen an Stellen geschweißt werden, die mit dem Orbitalschweißkopf unzugänglich sind. Es kann flexibel zwischen dem orbitalen und manuellen Schweißmodus gewechselt werden. Gleichzeitig wird der Geräteaufwand vor Ort deutlich reduziert. Manuelles und orbitales Schweißen mit einem Gerät – das vereint nur der Mobile Welder.
  • Welche Schweißköpfe können angeschlossen werden?
    An den Mobile Welder OC Plus können alle Schweißköpfe von Orbitalum angeschlossen werden – egal ob gasgekühlt oder flüssigkeitsgekühlt. 
  • Wie erfolgt die Bedienung des Interfaces?
    Die Bedienung des Mobile Welder OC Plus erfolgt ganz intuitiv und kann auf drei unterschiedlichen Weisen erfolgen. Es gibt ein Touchdisplay, einen Drehsteller mit mehreren Softkeys sowie die Möglichkeit eine externe Tastatur anzuschließen. Die grafische Bedienoberfläche ist analog zu unserem bewährten Orbimat 180 SW aufgebaut, auch alle Schweißprogramme sind zwischen den Stromquellen austauschbar.
  • Ist der Mobile Welder OC Plus auch wirklich portabel?
    Ja, der Mobile Welder OC Plus ist wirklich portabel und kann sogar mit einer Hand getragen werden. Wir haben hierfür einen Tragegriff und einen Schultergurt angebracht. Der Mobile Welder OC Plus wiegt inklusive Kühleinheit circa 21 kg.
  • Was ist in der Lieferung beinhaltet?
    Die Lieferung beinhaltet einen Mobile Welder, die Kühleinheit ORBICOOL MW, ein Schlauchset, sowie Kühlmittel.
  • Welche Service-Leistungen können Kunden von Orbitalum Tools erwarten?
    Wir bieten unseren Kunden einen vollumfänglichen Service an – angefangen bei der Beratung über die Inbetriebnahme unserer Produkte bis hin zu unserem technischen Support. Für uns stehen die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt und uns ist eine zuverlässige und schnelle Unterstützung bei auftretenden Fragen wichtig.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten noch mehr Informationen über den Mobile Welder OC Plus erhalten? Kontaktieren Sie uns gerne!

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Das Beste aus einer Hand im Bereich der Rohrtrenn-, -anfas- und Orbitalschweißtechnik

Schon über 50 Jahre setzen Anlagenbauer auf den vom Marktführer Orbitalum Tools geprägten Standard in der Rohrendenvorbereitung.

Orbitalum Tools GmbH (Singen, Deutschland) und E.H. Wachs (Lincolnshire, ­Illinois, USA) bilden zusammen die "ITW Orbital Cutting & Welding" Gruppe (kurz: ITW OCW), ein Geschäftsbereich des US-amerikanischen Industriekonzerns ITW.

Orbitalum Tools ist dabei weltweit führender Anbieter für Komplettlösungen in der industriellen Vorfertigung, Installation und Instandhaltung von Rohrleitungssystemen – vom Trennen des Rohres über das Vorbereiten der Schweißnaht bis hin zum orbitalen Schweißen im Prozess- und Anlagenbau.
E.H. Wachs hat sich mit seinen hochwertigen, nahezu unverwüstlichen, portablen und bedienerfreundlichen Rohrbearbeitungsmaschinen zum Trennen und Anfasen in vielen Branchen etabliert: in der Öl- und Gas-Industrie, Chemischen Industrie, dem Pipeline- sowie Schiffbau – in der Vorfertigung, der Wartung, der Reparatur und im Rückbau von Anlagen.

ITW (Illinois Tool Works), mit Hauptsitz in Glenview, Illinois/USA, ist eine US-börsen­­notierte "Fortune 200"-Gesellschaft und ein weltweit tätiger Hersteller für Verbrauchsmaterialien, Spezialanlagen sowie Anbieter verwandter Service-Dienstleistungen. ITW Orbital Cutting & Welding gehört organisatorisch zur ITW Welding Group, welche mit Schweißgeräten (z.B. MILLER ELECTRIC, HOBART BROTHERS) zu den weltweit führenden Anbietern gehört.

Mit uns als Partner arbeiten Sie nicht nur mit dem Branchenführer für portable Rohr­bearbeitungsmaschinen und Orbitalschweißsysteme, Sie kooperieren auch mit ITW, dem Weltmarktführer für anspruchsvolle und zukunftsorientierte Schweißtechnologien.


Die ITW Orbital Cutting & Welding Gruppe steht weltweit für beste und wirtschaftlichste Technologie rund um das orbitale Trennen und Schweißen.

Als ITW OCW bieten wir eine nahezu einzigartige Produktverfügbarkeit, weltweit technischen Support sowie ein Vertriebsnetzwerk bis auf lokale Ebene.
Eine Partnerschaft mit ITW OCW beinhaltet:

  • Anerkannte Spitzentechnik, kompetente Ansprechpartner
  • Schneller, umfassender Lieferservice
  • Zuverlässiger Produkteservice
  • Große Lagerbestände auf lokaler Ebene
  • Umfangreiche OEM Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien
  • Strategisch optimal positioniere Vertriebsstandorte, Service- und Mietzentren
  • Exzellente, im Werk ausgebildete und zertifizierte Techniker
  • Praxisnahe Schulungen – an unserem Standort oder an Ihrem
  • Zertifiziertes Unternehmen

ITW Orbital Cutting & Welding setzt auf die exzellenten Produktlösungen von Orbitalum und E.H. WACHS. In Kombination mit dem herausragenden Service- und Beratungsangebot ist ITW OCW der Premiumanbieter für Maschinen und Werkzeuge zum Trennen, Anfasen und Schweißen – alles aus einer Hand.