Die Branchen der wire und Tube: Trotz Stahlkrise gespannt ins aktuelle Jahr

Vom 4. bis 8. April 2016 präsentieren die beiden Weltleitmessen wire, Internationale Fachmesse Draht und Kabel, und Tube, Internationale Rohrfachmesse, bereits zum 15. Mal gemeinsam technologische Highlights aus ihren Branchen auf dem Düsseldorfer Messegelände.

Die Lage der europäischen Stahlindustrie ist ernst: Überkapazitäten auf dem Weltmarkt, Billigimporte aus China und ein massiver Preisdruck machen den Herstellern der Branchen zu schaffen. Trotzdem blicken die meisten Unternehmen optimistisch Richtung wire und Tube: Hier treffen sich die Key-Player der Branchen alle zwei Jahre, um ihre Innovationen zu präsentieren, Kunden zu treffen und Geschäftsabschlüsse zu tätigen.
 
Die wire 2016 zeigt auf einer Fläche von über 59.000 Quadratmetern netto Maschinen zur Drahtherstellung und Veredelung, Werkzeuge und Hilfsmaterialien zur Verfahrenstechnik sowie Werkstoffe, Spezialdrähte und Kabel. Außerdem werden Innovationen aus den Bereichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Prüftechnik und Spezialgebiete präsentiert.

Die Internationale Fachmesse Draht und Kabel belegt mit den Bereichen Draht-, Kabel- und Glasfasermaschinen, Draht- und Kabelprodukten und- handel die Hallen 9 bis 13, 16 und 17. Innovationen aus der Umformtechnik werden in Halle 15 gezeigt. Halle 16 öffnet ihre Tore für die Bereiche  Gitterschweißmaschinen und Federfertigungstechnik. Bereits jetzt haben sich 1.280 Unternehmen aus 51 Ländern angemeldet.

Traditionell stark vertreten sind Aussteller aus Italien, Belgien, Frankreich, Spanien, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, der Türkei, Großbritannien, Schweden und Deutschland. Aus Übersee gibt es viele Anmeldungen aus den USA, Südkorea, Taiwan, Indien, Japan und China.

Die Internationale Rohrfachmesse Tube zeigt auf über 50.000 Quadratmetern netto die gesamte Palette von der Rohrherstellung über die Rohrbearbeitung bis hin zur Rohrverarbeitung sowie den Bereich Handel mit Rohren. Das Angebot reicht von Rohmaterialien, Rohren und Zubehör, Maschinen zur Herstellung von Rohren und Gebrauchtmaschinen über Werkzeuge zur Verfahrenstechnik, Hilfsmittel und Mess-, Steuer-,  Regel- und Prüftechnik. Pipelines und der Bereich der OCTG-Technologie, Profile und Maschinen sowie das Plastic Tube Forum (PTF) ergänzen das Angebot. Angemeldet sind bisher 1.237 Aussteller aus 50 Ländern.

Auch bei der Tube sind die ausstellerstärksten Länder Italien, Großbritannien, Niederlande, Österreich, die Schweiz, Polen, Spanien, die Türkei und Deutschland. Aus Übersee kommen die meisten Aussteller aus den USA, Indien, Südkorea und China.

Die No. 1 Messe für die Rohrindustrie belegt mit dem Bereich Rohrzubehör die Hallen 1 und 2, der Rohrhandel und die Rohrherstellung schließen sich in den Hallen 2, 3, 4, 7.0 und 7.1 an. Der China Pavillon findet erneut in Halle 2 statt.

Die Umformtechnik befindet sich in Halle 5, in den Halle 6 und 7a schließen sich Maschinen zur Rohrbearbeitung an. Maschinen und Anlagen präsentieren sich in Halle 7a.  In den Hallen 1 bis 7.0 sind außerdem Profile für verschiedenste Anwendungen zu finden. Die Sonderschau PTF (Plastic Tube Forum) wird in Halle 7.1. gezeigt.

Aktuelle Informationen zu beiden Messen finden Sie in den  Internetportalen unter: www.wire.de und www.Tube.de

(Zahlen: Stand Mitte Februar 2016)


Ihr Pressekontakt 2016:
Petra Hartmann-Bresgen M.A.
Tel.: +49 (0)211/4560-541
Fax: +49 (0)211/4560-87 541
E-Mail:  HartmannP@messe-duesseldorf.de