07/07/2010

Seminar mit Praktikum: Optische 3-D-Messtechnik

Wegen des im Vergleich zu kontaktgestützten Messmethoden völlig anderen Funktionsprinzips und wegen der fehlenden Erfahrung in manchen Anwendungsgebieten sollten sich die potenziellen Anwender der optischen 3-D-Messtechnik vor einer Investition gründlich mit dem Thema auseinander setzen. Die Fraunhofer-Allianz Vision veranstaltet daher am Donnerstag, 18. November, und Freitag, 19. November 2010, das Seminar mit Praktikum »Optische 3-D-Messtechnik für die Qualitätssicherung in der Produktion«.

Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle. Die Messung mit mechanischen Lehren oder Koordinatenmessmaschinen ist extrem zeitaufwändig und kann so meist nur an Stichproben vorgenommen werden.

Mit der berührungslosen optischen Messtechnik werden die Messungen derzeit etwa 10- bis 1000-fach beschleunigt. Methoden wie die Röntgen-Computertomographie ermöglichen zudem, auch im Materialinneren verborgene Strukturen beliebig komplexer Objekte aus fast allen Werkstoffen mit hoher Genauigkeit zu vermessen. Die Performance und Einsatzbreite moderner Systeme nehmen dabei ständig zu und erlauben in geeigneten Fällen die Umsetzung von Null-Fehler-Konzepten im Takt der industriellen Produktion.

Das Seminar setzt sich aus einem theoretischen Teil und einem Praktikum zusammen. Am ersten Tag werden zunächst die Grundlagen und Verfahren der optischen 3-D-Messtechnik besprochen. Im Anschluss daran werden in Form von »Praxisberichten« einige realisierte Anwendungen in der Qualitätssicherung vorgestellt. Am zweiten Tag steht die praktische Arbeit mit 3-D-Messmaschinen im Vordergrund. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, an verschiedenen Messmaschinen selbst konkrete Messungen durchzuführen – auch mit eigenen Proben. Die Teilnehmer sollen am Ende des Seminars eine realistische Vorstellung bezüglich der Anwendungsmöglichkeiten und des Einsparungspotenzials bei eigenen Aufgaben haben.

Angesprochene Zielgruppen sind Ingenieure und Konstrukteure aus Entwicklung und Versuchsfeld, Mitarbeiter der Qualitätssicherung und Führungskräfte, die sich eine solide Entscheidungsgrundlage für Investitionen erarbeiten wollen.

Titel: Optische 3-D-Messtechnik für die Qualitätssicherung in der Produktion
Datum: Donnerstag, 18. November 2010, 9:00 - 18:00 Uhr und Freitag, 19. November 2010, 9:00 - 15:30 Uhr
Ort: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Gebühr: 980 EUR
Internet: http://www.vision.fraunhofer.de/de/events/145.html