02.07.2013

PFAFF Industrial auf der Texprocess 2013

Mit der PFAFF 5626 präsentiert PFAFF INDUSTRIAL einen neuen Dreifachtransport- Kettenstich Spezialschnellnäher (2-Nadel) für das schwere Segment. Die PFAFF 5626 (Inliner-Technologie) zielt in das Segment Automotivie-Interieur und wird dort bei hochdekorativen Zweinadel-Zier- und Abstepparbeiten neue Maßstäbe beim Stichbild setzen. Zweifelsohne bietet hier die Kettenstich-Basis einige Vorteile, die auch nähende Autointerieur-Produzenten erkannt haben.

So realisiert die PFAFF 5626 ein perfektes Nahtbild - die Stiche der linken und rechten Nadel bzw. Naht sind absolut identisch und parallel. Speziell im Bereich der stichtbaren Nähte am Amaturenbrett und bei Seitenverkleidungen ist das ein gewichtiges Argument. Dass bei der Maschine der Spulenfaden-Wechsel entfällt und so Einrichtungen wie z.B. der Spulenfaden-Sensor nicht notwendig sind, ist ein zusätzliches Argument für dieses neue Produkt. Durch die Inline-Technologie lässt sich die Maschine auf Kundenwunsch auf bis zu 10 parallel arbeitende Nadeln erweitern.

Die POWERLINE 2545 Serie (Dreifachtransport-Spezial-Steppstich-Flachbettmaschinen) wurde stark verbessert und ausgebaut. So werden die Maschinen mit einem neu-konzipierten Kurzfadenabschneider präsentiert, welcher in punkto Robustheit und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe setzt. Er schneidet Fäden mit einer Restfadenlänge von nur 5 mm (und kürzer). Kein manuelles Nachschneiden ist notwendig. Ebenfalls wurde von PFAFF-Technikern und Ingenieuren eine neue Einrichtung "sauberer Nahtanfang" entwickelt, welche die Fachwelt begeistern wird.

Die PFAFF 3590 Portal ist ein Großfeldnähautomat, welches das Flaggschiff von PFAFF INDUSTRIAL in diesem Segment darstellt. Großfeld-Nähautomaten dieser neuen Generation sind leistungsstarke Maschinen "Made in Germany" mit maximaler Zuverlässigkeit und Prozesssicherheit bei einem Nähbereich von bis zu 1200 x 1000 mm (in Planung 2000 x 1200 mm).

Die ausgefeilte Nähtechnik auf der Basis unseres XXL-Vertikalgreifers und einem Nahtoptimierungssystem sorgt für bestechende Nahtqualität und ein perfektes Stichbild im multidirektionalem Nähbetrieb über den gesamten Nähbereich. Gesteuerte Ober- und Unterfadenklemmen gewährleisten, dass ein Nähbeginn mit einem sauberen Stichbild in jedem Bereich des Nähgutes möglich ist.

Mit der neuen PFAFF 3590 Portal lassen sich alle komplexen Stepp- und Ziernahtarbeiten realisieren. Die Maschine wird als Einadel- und Zweinadelversion angeboten. Auf der TEXPROCESS zeigt PFAFF eine PFAFF 3590 Portal mit Panel-PC Ansteuerung, ausgestattet mit Remote-Funk-tionalitäten, welche auf Forderungen eines namhaften Automobil-Zulieferer basieren. So wird für die Vernetzung und Fernwartung mit modernsten Tools (z.B. VNC-Server, neueste Generation) gearbeitet. Am Panel-PC lassen sich Betriebsanleitungen, Teilelisten, Fehlerlisten etc. abrufen.

Der Kurznahtautomat PFAFF 3586 ist der flexibelste Automat mit dem breitesten Anwendungsspektrum seiner Klasse. Mit der Maschine lassen sich folgende Nahtformen nähen:

- Einspitzige Abnäher
- Zweispitzige Abnäher (neu)
- Formabnäher für Röcke mit angeschnittenem Bund
- Rockfalten mit und ohne Winkelnaht
- Heftstich zum besseren Aufbügeln der Falten
- Kurznaht zum Vornähen von Falten, die in den Bund eingearbeitet werden

Diese teilüberlappende Arbeitsweise ermöglicht einen rationellen Einsatz der Maschine. Das Konzept der Maschine erlaubt eine Umrüstung unabhängig von Formschienen. Vorprogrammierte Nahtformen erlauben einen Arbeitsgang-Wechsel in Sekundenschnelle.

Die patentierte Stoffübernahmestation garantiert exakte, vorgabegetreue Nahtverläufe. Durch ein Nähen in die Abnäherspitze mit Stichverdichtung ist ein schlanker Spitzenverlauf garantiert (keine Tütenbildung). Mit der PFAFF 3586-13/02 zeigt PFAFF INDUSTRIAL auf der Messe eine neue Variante der Baureihe, welche zweispitzige Abnäher im Bereich Hemden/Blusen bis 300 mm Nahtlänge realisiert.

Im Schweiß-Sektor präsentiert PFAFF INDUSTRIAL eine Ultraschall-Maschine PFAFF 8312 CS dual. Die Maschine schneidet die Kante der zwei Materialien, versiegelt diese Kante und realisiert eine zweite Schweißnaht zur Verstärkung IN EINEN ARBEITSGANG. Bei der neuen 8312 CS dual sitzen die zwei Ambossräder (das eine Rad für schneiden und versiegeln, das andere Rad für die 2. Schweißnaht) auf einer Säule, aber auf unterschiedlichen Wellen.

Die beiden Räder laufen synchron, sind jedoch durch die patentierte Lösung individuell in der Schweißkraft einstellbar. Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal (USP) für diese Technik. Die Maschine lässt sich besser und gezielter auf das jeweilige Material einstellen und erhöht die Prozesssicherheit beim Schweißen und Schneiden von zwei Nahtlinien. Der Minimalabstand zwischen Schweißnaht und Schneidkante liegt in der Größenordnung von 1mm.

Quelle:
PFAFF Industriesysteme und Maschinen AG