16/03/2011

Methoden und Werkzeuge des Energiemanagements

„Energiemanagement für Gebäude- und Anlagentechnik“ lautet der Titel des zweitägigen Fachseminars (12. und 13. Mai 2011) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Becker, der im Studienfeld Energie & Klima der Hochschule Biberach die Fachgebiete MSR-Technik, Gebäudeautomation und Energiemanagement lehrt und im Institut für Gebäude- und Energiesysteme Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchführt.

„Die Methoden und Werkzeuge des Energiemanagements sind unverzichtbar für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb“, so Prof. Becker. Durch ein „aktives“ Energiemanagement, so Becker, ließen sich typischerweise Einsparpotenziale von 5-25 Prozent erzielen - „und dies bei keinen bis lediglich gering investiven Maßnahmen“. Das Seminar biete Planern, Installateuren, Fachleuten der Technischen Gebäudeausrüstung, öffentlichen wie privaten Bauherren, Betreibern sowie Geräte- und Anlagenherstellern einen grundlegenden Einblick, wie das Energiemanagement systematisch eingesetzt und technisch umgesetzt werden könne.

Das Seminar ist unterteilt in acht Module. Von den Grundlagen des Energiemanagements, über Verbesserungen durch System-Kopplung, Raum- und Gebäudeautomation, den Einsatz von energieeffizienten Kältemaschinen oder Beleuchtungssystemen reicht die Themenpalette bis hin zu aktuellen Methoden für Organisationsprozesse, für Controlling und für kommunales Energiemanagement. Ein wichtiges Element des Seminars, so Becker, sei der intensive Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten in kleinen Gruppen. So gelänge es, dass „die Teilnehmer das erlernte Wissen sofort auf konkrete Aufgabenstellungen in der Berufspraxis anwenden können“, so Becker.

Weitere Referenten des Seminars sind Experten der Hochschule Biberach (Prof. Dipl.-Phys., Dipl.-Energiewirt Axel Bretzke, Institut für Gebäude- und Energiesysteme) sowie erfahrene Fachleute aus der Praxis: Dipl.-Ing. (FH) Armin Jäger (Engineering Facility Group Ingenieurgesellschaft Ditzingen), Dr.-Ing. Roland Kopetzky (ennovatis Großpösna), Dipl.-Ing. (FH) Günther Volz (Ingenieurbüro für Elektro- & Lichttechnik, Ehingen).

Quelle: Hochschule Biberach