IBC Entleerssystem

Prototyp aus dem Hause ViscoTec für IBC auf Basis des Endloskolben-Prinzips

© 2015 ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

IBC Prototyp © 2015 ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

Bevor ein Produkt abgefüllt, gemischt oder dosiert werden kann, ist es oft erforderlich, das Produkt aus seinem Originalbehälter (Fassentleerung, Eimerentleerung, Dosenentleerung uvm.) zu entnehmen. Dabei spielt für ViscoTec bei der Behälterentleerung weder die Fassgröße noch die Form eine Rolle. Je nach Anforderung sind bei ViscoTec die auf das Originalgebinde abgestimmten Systeme erhältlich.

Zur Erweiterung des Produktportfolios entwickelte die ViscoTec GmbH ein IBC Entleersystem auf Basis des Endloskolben-Prinzips. Mit dem IBC-Prototypen können Medien mit einer Viskosität von 1 Mio. mPas und höher entnommen werden und das mit einer Entleergeschwindigkeit von bis zu 70l/min mit einer Restmenge im Behälter unter einem 1%.

Intermediate Bulk Container (IBC) werden für Transport und Lagerung flüssiger und rieselfähiger Stoffe verwendet. Sie werden bei der Produktion von Chemikalien, Lebensmitteln, Kosmetik und Pharmazeutika eingesetzt. Hauptvorteil von IBC gegenüber zylindrischen Fässern ist die bessere Ausnutzung des Füllraumes durch die kubische Ausführung.

Vier Stahlfässer mit jeweils 200 Litern Volumen auf eine Palette gestellt benötigen genauso viel Platz wie ein IBC mit 1000 Litern. Dem Entleerer wird die Arbeit erleichtert, da er für 1000 Liter Produkt nur einen Arbeitsgang benötigt anstelle von fünf Arbeitsgängen bei Fässern für die gleiche Menge.

Quelle: ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH