Höchste Kantenqualität

Hochqualitative Blechkanten bei sämtlichen Werkstücken mit bis zu 2000 mm Breite

© LISSMAC Maschinenbau GmbH

Gleichmäßige Kantenbearbeitung mit hoher Qualität © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Anforderungen und Ansprüche an Blechkanten

Die Aktiengesellschaft Profiblech aus dem schweizerischen Kägiswil befasst sich seit der Unternehmensgründung 2008 erfolgreich mit der Bearbeitung von Blechen unterschiedlichster Größen. Mit insgesamt 12 Mitarbeitern wird das Kerngeschäft Laserschneiden und Abkanten und die notwendige Kantennachbearbeitung vorangetrieben. Die Kundenanforderungen sollen hierbei natürlich bestmöglich erfüllt werden. So wird jedes einzelne Blech mit Hingabe und unter Miteinbeziehung des ganzen Erfahrungsschatzes bearbeitet, so dass sie optimal ihrem Einsatzzweck entsprechen (Bild 1).

Den Kundenkreis der Profiblech AG bilden vorrangig Betriebe aus dem Baugewerbe und dem Fahrzeugbau aus der gesamten Schweiz. Die eigenen Ansprüche an Qualität, Effizienz und Flexibilität decken sich bei der Wertschöpfung mit den Anforderungen der Kunden. Und mehr als das - bei der Leistungserstellung, betont Produktionsleiter Walter Erni (Bild 2), wolle man dem Kunden immer „einen Schritt voraus sein.“ Oberstes Gebot sei es, den Kunden „das perfekte Blech zur Weiterverarbeitung“ anzubieten (Bild 3). Und dafür geht die Profiblech AG im Interesse der Kunden gerne in Vorleistung. Insbesondere bei Neukunden, hebt Erni hervor „gehöre es zum Standard, dass die Bleche entgratet werden“, um die Möglichkeiten der hochqualitativen Blechbearbeitung deutlich zu machen.

Zum Vergrößern bitte klicken

Bild 1: Blick in die Produktion mit Laseranlage und LISSMAC Bearbeitungsmaschinen
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 2: Sebastian Haefele, Leiter Marketing LISSMAC; Christoph Siffert, Maschinenbediener; Walter Erni, Produktionsleiter; Timo Staedele, Marketing LISSMAC
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 3: Blech nach Bearbeitung
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 4: gleichmäßige Kantenbearbeitung mit hoher Qualität
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 5: verlängerte Riemen für 2000 mm Bearbeitungsbreite
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 6: Bearbeitung von Blechtafeln
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Bild 7: LISSMAC Anlagen für den flexiblen Einsatz bei der Blechbearbeitung
Quelle: © LISSMAC Maschinenbau GmbH

Eine Maschine zum Entgraten und Kantenverrunden

Gleichermaßen Kundenanforderungen und die eigenen Ansprüche an hochqualitative Produkte und effiziente Prozesse waren ausschlaggebend für die Investition in eine Stahlbürstmaschine SBM-L 2000 G1S2 der LISSMAC Maschinenbau GmbH aus Bad Wurzach. Unter Betrachtung der guten Erfahrungen, die mit dem Wurzacher Maschinenbauunternehmen gemacht wurden und der passenden Lösung, die von Seiten des Unternehmens angeboten wurde, war klar, dass die 2000er Variante von LISSMAC der „einzig richtige Weg ist“, so Walter Erni.

Mit einer möglichen Arbeitsbreite bis 2000 mm und der innovativen beidseitigen Bearbeitung der unterschiedlichen Bleche in einem Arbeitsgang, können die entscheidenden Kriterien bei optimalem Bearbeitungsergebnis erfüllt werden (Bild 4).

Sondervariante mit 2000 mm Arbeitsbreite

Die Möglichkeit, Bleche mit bis zu 2000 mm Breite bearbeiten zu können, rundet das Leistungsspektrum des Schweizer Blechbearbeiters ab. Entsprechend den übrigen Betriebseinrichtungen wie Hochregallager, Laserschneidanlage und Abkantpresse, die allesamt für Längen bis 6000 mm und eine Breite bis 2000 mm konzipiert sind, wurde der Maschinenpark mit der Sondervariante SBM-L 2000 G1S2 komplettiert und optimiert das Angebot der Profiblech AG in puncto Qualität und Flexibilität.

Die LISSMAC Sondervariante ist entsprechend der Dimensionen des Förderbandes mit verlängerten Riemen für die Werkzeuge ausgestattet (Bild 5). Dies gewährleistet eine gleichmäßige und qualitativ hochwertige Entgratung und Kantenverrundung auch von großen Blechen (Bild 6).

Das überzeugende Bearbeitungsergebnis und die effiziente Arbeitsweise der ersten LISSMAC Maschine waren für Walter Erni Anlass genug, um in eine weitere Anlage zu investieren. Mit nun zwei verschieden konfigurierten Stahlbearbeitungsmaschinen, sieht sich die Profiblech AG für die gesamte Bandbreite der Stahlbearbeitung aufgestellt (Bild 7).