20/10/2010

Fibre Channel Industry Association veröffentlicht neuen Standard

Die 16 Gb-Technologie ist eine wichtige Evolution des FC-Standards, die Anwendern langfristige Zukunftssicherheit ihrer 4 Gb und 8 Gb FC-Infrastrukturen garantiert und statt teurer Komplettablösung bestehender Infrastrukturen kosteneffiziente Upgrades ermöglicht.

Diese Entwicklung knüpft eng an den FC-PI-5-Standard an, der die elektrotechnische Grundlage für optische und kupferbasierte Leitungen zum FC-Datentransfer mit 16 Gb definiert. Für all diese Entwicklungen zeichnet das ANSI INCITS T11 Komitee der amerikanischen Technologiestandardisierungsbehörde verantwortlich.

Die Vorteile von 16 Gb FC erschöpfen sich nicht allein in der im Vergleich zu 8 Gb FC verdoppelten Bandbreite: Auch Preis-/Leistungsverhältnis, Stromverbrauch und Portdichte sind um ein vielfaches günstiger. Mindestens 25 Prozent weniger Energieverbrauch sind beispielsweise realistisch. Ein weiterer Vorteil ist die transparente Migration und volle Abwärtskompatibilität zu 8 Gb FC und 4 Gb FC. Anwender können so Schritt für Schritt und bei optimaler Kostenkontrolle auf 16 Gb-Technologie migrieren. Gleichzeitig schützen sie ihre bereits getätigten Investitionen in frühere FC-Standards. Außerdem reduziert 16 Gb FC bei der Übertragung großer Datenmengen in SANs die Anzahl der notwendigen Verbindungen, Kabel, Ports und Geräte.

"Fibre Channel ist eine erprobte und vielfach bewährte Technologie", erklärt Bob Plumridge, Chairman der SNIA Europe. "Die weltweiten FC-Investitionen auf Unternehmensseite bewegen sich im Milliardenbereich. 16 Gb FC oder 10 Gb Fibre Channel over Ethernet sind wichtige Entwicklungen, diese Investitionen langfristig zu schützen und Rentabilität sicherzustellen. Von unserer Warte aus löst 16 Gb FC die langsamere 8 Gb-Technologie vor allem im Bereich High-End-Applikationen ab. Sie ist auch optimal, um einzelne Switches zu verbinden. 10 Gb FCoE sehen wir eher im Bereich Servertechnologie."

"Investitionssicherheit ist für Unternehmen ein ganz wichtiger Faktor. Sie beeinflusst maßgeblich, wann und welche Technologien Verbreitung finden", sagt Skip Jones, Chairman der FCIA. "16 Gb FC sorgt für Zukunftssicherheit und erfüllt die Performance-Ansprüche von heute und morgen. FC bleibt damit auch in Zukunft die Hochleistungstechnologie der Wahl für Storage-Netzwerke; als Standardtechnologie für anspruchsvolle Applikationen im SAN überzeugt sie immer mehr Anwender."

Quelle: SNIA Europe