Erstes Schaeffler Werk in Russland

Aus Uljanovsk die Schaeffler Gruppe Qualitätsprodukte an in- und ausländische Autohersteller sowie die Bahnindustrie

© 2014 Schaeffler AG

Durchschneiden des Bandes. Von links nach rechts: Dietmar Heinrich, CEO Schaeffler Region Europa; Mikhail Volkov, Generaldirektor "Schaeffler Manufacturing Rus"; Sergej Morozov, Gouverneur des Gebiets Uljanovsk; Marina Bespalova, Stadtbürgermeisterin Uljanovsk; Norbert Indlekofer, CEO Schaeffler Automotive; Prof. Dr. Rainer Lindner, Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft. Photo © 2014 Schaeffler AG

Der globale Technologiekonzern Schaeffler hat seine erste Produktionsstätte in Russland eingeweiht. An der feierlichen Einweihungsfeier nahmen Vertreter der Verwaltung des Gebiets Uljanovsk, die Stadtbürgermeisterin Marina Bespalova und die Geschäftsführung von Schaeffler teil.

Während der Zeremonie wurde dem Generaldirektor der Firma "Schaeffler Manufacturing Rus", Mikhail Volkov, ein symbolischer Schlüssel für das neue Produktionswerk übergeben. Der offizielle Anlagenstart und die Inbetriebnahme der Produktion wurden mit dem Durchschneiden des Bandes durch die Ehrengäste gefeiert.

In der anschließenden Werksführung konnten die Gäste einen Einblick in die Produktion von Schaeffler gewinnen. Das neue Werk produziert auf Basis der weltweiten hohen Arbeitssicherheits- und Umweltschutznormen der Schaeffler Gruppe. Zurzeit werden in zwei Produktionslinien des Werkes Kupplungen und Teile für Schaltgetriebe produziert. Gegen Ende 2014 wird die Produktion der TAROL-Lager beginnen, die in den Elektrozügen "Sapsan" und "Lastotschka" verwendet werden.

Der Gouverneur des Gebiets Uljanovsk, Sergej Morozov, sagte: "Eine neue Produktionsstätte ist nicht nur ein neuer Industriekomplex, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze, was besonders wichtig ist für unsere Region". Derzeit zählt die Produktionsstätte über 100 Mitarbeiter; insgesamt ist das Werk mit circa 300 Arbeitsplätzen geplant. Dabei legt Schaeffler großen Wert auf Personalschulung und Fachexpertise. Viele Mitarbeiter haben bereits Schulungen in Schaeffler-Werken in Deutschland, Frankreich, Ungarn, der Slowakei und Großbritannien erhalten.

Dietmar Heinrich, CEO Europa bei Schaeffler, sagte: "Die Eröffnung des neuen Werkes in Uljanovsk wird die Position unseres Unternehmens auf dem russischen Markt stärken. Durch die lokale Produktion rücken wir näher an unsere Kunden, aber auch die Verbraucher in Russland und können somit schnellstmöglich auf Marktbedürfnisse reagieren".

Quelle: Schaeffler AG