06.01.2014

Der kleinste Luftfilter der IQORON-V Familie

MANN+HUMMEL präsentierte auf der Agritechnica 2013 den Kleinsten der IQORON-V Luftfilterfamilie mit einem Nenndurchfluss von 4,5 m3/min. Er kann mit Staubaustragventil oder leistungssteigernd mit Absaugung betrieben werden. Die komplette IQORON-V Baureihe ist für staubreiche Anwendungen konzipiert und deckt Nenndurchflüsse von 2 bis 14 m3/min ab. Durch die geradlinige Strömungsführung des IQORON-V ist er besonders für extrem beengte Einbauräume geeignet.

IQORON-V wurde entwickelt für staubreiche Anwendungen wie Baumaschinen, Landmaschinen und Mobilkompressoren. Er zeichnet sich durch hohe Filtrationsleistung, kleine Einbauräume und einfache Wartung aus. Die Baureihe verfügt über einen effizienten Vorabscheider mit Multizyklonblock.

Zur Überwachung der Filterbeladung kann direkt am Gehäuse ein Wartungsschalter integriert werden. Die Montage des Filters erfolgt mittels am Filtergehäuse integrierter Befestigungspunkte.

Die Baureihe deckt Nenndurchflüsse von 2 bis 14 m3/min ab. Abhängig von den Anforderungen an die Standzeit ist der IQORON-V mit Staubaustragventil oder leistungssteigernd mit Absaugung einsetzbar. In der Ausführung mit Staubaustragventil erreicht er einen Vorabscheidegrad bis zu 90 Prozent, mit Absaugung sind es bis zu 94 Prozent.

Die Position des Staubaustrags ist für jeden Bauraum flexibel wählbar, der Filter kann horizontal oder vertikal betrieben werden. IQORON-V Zweistufenluftfilter sind servicefreundlich. Je nach Baugröße ist der Wartungszugang entweder von der Seite oder frontal.

CompacPleat Filterelement

Das Herzstück des IQORON-V ist das von MANN+HUMMEL entwickelte CompacPleat Filterelement. Das Design des CompacPleat Elements bietet mehr Filterfläche und Standzeit auf kleinerem Bauraum im Vergleich zu Filterelementen konventioneller Bauart.

Das Element ist zudem metallfrei und damit rückstandsfrei veraschbar. Die Axialverspannung des IQORON-V sorgt für Dichtheit des Filters unter allen Bedingungen. Diese Merkmale bringen sowohl dem Hersteller, als auch dem Betreiber einer Arbeitsmaschine deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Zweistufenfiltern.

Quelle: MANN+HUMMEL GmbH