02/06/2009

Corning schliesst Testprojekt erfolgreich ab

Dabei wurde Corning durch seine russischen Lieferanten JSC Technocom und das Bauunternehmen CJSC Business Computer Center unterstützt.

In diesem Testprojekt in einem Wohnblock in Rostow am Don konnte Corning Cable System sein innovatives Evolant Solutions(R) Ascend(TM) MDU System unter Nutzung der Corning SMF-28e(R) XB Fasern mit verbesserten Biegeeigenschaften erfolgreich in die Steigzonen einbauen. STC hat diese fortschrittlichen Technologien und Lösungen speziell ausgewählt, um sicherzustellen, dass den Bewohnern durch das Verbinden der 79 Wohnungen im Wohnblock eine hohe optische Leistung und minimale Störungen beim Einbau zugesichert werden können.

"Hochhäuser und Wohnblöcke sind die vorrangigen Wohnarchitekturen im urbanen Stadtumfeld", erläuterte Dmitri Koftun, Leiter des technischen Entwicklungsdienstes in der Geschäftsstelle von STC in Rostow am Don. "Da diese Gebäude sehr viele Herausforderungen an uns stellen, haben wir uns für das Corning Ascend(TM) MDU System als eine der Technologien in unserem Testlauf entschieden. Während des Testprojekts konnten wir aus erster Hand erfahren, wie vorgefertige Lösungen das Absetzen von Fasern auf den Etagen überflüssig machten. Das führte dazu, dass der Steigebereich deutlich schneller gebaut werden konnte und Nacharbeiten nicht nötig waren. Diese Technologie wird dazu führen, dass Kunden zukünftig schneller und einfacher verbunden werden können, ohne dass ein Spleissen notwendig ist."

Mit dem Ascend(TM) MDU System, Teil des Evolant (R) MDU Solution Sets von Corning, wurde das Gebäude für den schnellen Anschluss der Wohnungen an das Glasfasernetz vorbereitet. In naher Zukunft wird der erste Kunde über Corning(R) ClearCurve(R) Fasern mit verbesserten Biegeeigenschaften verbunden werden, die auf der Kundenseite mit Corning Cable Systems OptiSnap(TM) Steckern abgeschlossen werden.