30/05/2011

Automatisiertes Verarbeitungssystem für Verbindungselemente in Folgeverbund- und Transferwerkzeugen

Mit dem System werden die Verbindungselemente (wie Einpressschrauben und Einpressmuttern) direkt beim Stanzen in das Stanz- und Umformwerkzeug zugeführt und mit dem Blech verbunden.

Dies spart zusätzliche Kosten für nachgeschaltete Arbeitsgänge und macht Projekte kostengünstiger durch folgende besonderen Merkmale:
- Sehr schonende Zuführung durch neuartige patentierte Stufenförderer
- Kompakter platzsparender Aufbau (kleiner Zuführwagen - große Leistung)
- Großer Teilebunker für einfaches Befüllen
- Geschwindigkeit bis zu 60 Hüben/Minute bei 4 Bahnen
- 100 % Kontrolle der Lagerichtigkeit der Elemente
- Einfache Mechanik - damit höchste Verfügbarkeit
- Moderne Touchscreen-Bedienung

Das System bietet hohe Flexibilität durch seine Master/Slave-Ausführung, bei der der Master den preiswerten Slave steuert, der über keine eigene Steuerung verfügt. Mit einem Master kann je ein Slave betrieben werden. Es können jedoch verschiedene Slave-Ausführungen für verschiedene Mutterngrößen und Mutterngeometrien mit dem Master gekoppelt werden. Jede der beiden Zuführanlagen kann bis zu vier Bahnen versorgen.

Das System verfügt über USB- und Ethernet-Anschlüsse und kann sowohl mit USB-Stick als auch Fernwartung programmiert werden bzw. Daten ein- und auslesen.

Quelle: Autoriv