Anwendungserweiterung für den preeflow eco-SPRAY

Optional integrierbare Heizbaugruppe vergrößert die verwendbare Medienvielfalt

© 2016 ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

Heizeinheit Rotor Antrieb © ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

Materialien die ihren Aggregatszustand bei Temperaturerhöhung verändern wie beispielsweise Wachs oder Ethylencarbonat, waren für den eco-SPRAY beim automatisierten Sprühen bis jetzt nicht möglich.

Mit der optional integrierbaren Heizbaugruppe können allerdings auch diese Materialien präzise versprüht werden, die ihre chemische Eigenschaft mit erhöhter Temperatur verändern.

Das Heizelement kann die Temperatur im Mikrospray-Dispenser über der Schmelztemperatur halten und die Förderung ideal bewerkstelligen. Diese Heizfunktion kann auch dazu eingesetzt werden die Viskosität von sehr hoch viskosen Medien zu erniedrigen, um eine Verbesserung der Fließfähigkeit zu erreichen.

Der Dosierinhalt ist bis zu einer maximalen Temperatur von 60 °C aufheizbar. Das mitgelieferte Kabel der Heizbaugruppe ist mit jeder standardmäßigen Heizsteuerung kompatibel.

© ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

Heizstäbe und Kabel © ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

ViscoTec hat es somit geschafft, dass der eco-SPRAY mit hoher Randschärfe und präzisem Sprühen auch herausfordernde Medien mit Aggregatswechseln versprühen kann.

Quelle: © ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH