25/11/2013

Am Einsatzort oder in der Werkstatt

Das reversible Durchflussmessgerät des Typs SDMKR von Stauff wurde für die schnelle und präzise Überwachung von Hydraulikkomponenten und -systemen in der Mobilhydraulik entwickelt. Der Aufbau des Hydrauliktesters erlaubt eine kombinierte Messung von Durchfluss, Druck und Temperatur.

Das Gerät ermöglicht es Wartungsfachkräften, die Leistung von Pumpen, Motoren, Ventilen oder Zylindern sowie kompletten Anlagen zu ermitteln und deren ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen - direkt am Einsatzort oder in der Werkstatt. So lassen sich potentielle Schwachstellen im Hydrauliksystem frühzeitig erkennen, ungeplante Maschinenstillstände vermeiden und Wartungskosten reduzieren.

Der Hydrauliktester arbeitet rein mechanisch, ist unabhängig von einer internen oder externen Stromversorgung einsetzbar und bietet somit maximale Flexibilität.

Kern des Gerätes bilden ein Durchflussmesser mit optischer Anzeige und integriertem Thermometer sowie ein Belastungsventil, welches die feinstufige und kontinuierliche Erhöhung des Arbeitsdrucks auf bis zu 420 bar zwecks realistischer Simulation des üblichen Maschinenbetriebs ermöglicht. Die Druckveränderungen werden durch ein Edelstahl-Manometer dokumentiert, welches am Einlass des Belastungsventils angeordnet ist. Als interne Sicherheitsstufe fungieren zwei austauschbare Berstscheiben, die das Gerät wirkungsvoll vor Beschädigung durch Überdruck schützen.

Im Gegensatz zu vergleichbaren am Markt erhältlichen Geräten erlaubt das SDMKR auch den Durchfluss in umgekehrte Richtung. Dies ermöglicht beispielsweise das Absenken von Hydraulikzylindern während der Systemprüfung. Der Durchflussmesser liefert in diesem Fall jedoch keinen Anzeigewert.

Quelle: Walter Stauffenberg GmbH & Co. KG