Menu

01/11/2010

Windreich AG übernimmt Anteile des Nordsee-Windparks MEG 1

Die Windreich AG arbeitet mit Unterstützung der Bank Sarasin, Gewinner des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2009, mit Hochdruck an der Realisierung des MEG 1-Windparks - in unmittelbarer Nähe zu dem Alpha-Ventus-Testfeld - mit 80 Windkraftanlagen der 5 MW-Klasse. Dabei verfügt MEG 1 über die erteilte Genehmigung durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie und kann eine detaillierte Bauvorbereitung inklusive der Netzzusage vorweisen. Die Windreich AG hat mit dem MEG 1-Windpark, welcher rund 45 Kilometer von der Insel Borkum entfernt entsteht, bereits das zweite Nordseeprojekt initiiert. Die Projektgesellschaft Global Tech I Offshore Wind GmbH mit Sitz in Wolfschlugen ist Bauherr des Windparks GT I mit ebenfalls 80 Windkraftanlagen der 5 MW-Klasse und einer installierten Gesamtleistung von 400 Megawatt. Ab dem Jahr 2013 wird der Windpark rund eine Million Menschen pro Jahr mit umweltfreundlicher Windenergie versorgen und über eine Million Tonnen C02-Ausstoß pro Jahr vermeiden.

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz, Vorstandsvorsitzender der Windreich AG, betont nach der Vertragsunterzeichnung: "Nachdem wir mit Global Tech 1 eindrucksvoll zeigen konnten, wie Offshore-Windparks realisiert werden, werden wir darauf aufbauend in puncto Qualität, Geschwindigkeit und detaillierter Bauvorbereitung unser Meisterstück abliefern. Mit der beim Projekt MEG 1 mittlerweile erzielten schnittstellenfreien Vertragsstruktur werden wir die hohen Anforderungen von Banken und Investoren in einem bisher noch nicht dagewesenen Ausmaß erfüllen können."

Der Aufsichtsrat der Windreich AG erklärte über seinen Vorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger: "Mit der Übernahme aller MEG 1-Anteile stellt die Windreich AG eine wichtige Weiche zur führenden Positionierung des Unternehmens in der für die Windkraft so ergiebigen deutschen Nordsee."

Quelle: Windreich AG, t.aichele@windreich.ag