Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: wire und Tube. Identische Inhalte. News. Archiv: Branchen-News.

Ausgezeichnete Dreh-Spannriegel für rüttelsichere Türverriegelungen

Ausgezeichnete Dreh-Spannriegel für rüttelsichere Türverriegelungen

13.04.2012

Die Dreh-Spannriegel GN 516 und GN 516.1 haben eine spezielle Schließmechanik, bei der in der Endstellung eine rüttelsichere Verriegelung erzielt wird.

Die Dreh-Spannriegel können mit einem Bedienteil (Rändelgriff, Knebel oder Hebel) oder mit einem Steckschlüssel GN 119.2 (Dreikant, Vierkant und Doppelbart) betätigt werden.

Für die Dreh-Spannriegel GN 516 gibt es 22 verschieden gekröpfte Riegel, die stufenweise Riegelabstände von 17 bis 63 mm ermöglichen.

Mittels der Stellschraube M6 lässt sich beim Dreh-Spannriegel GN 516.1 innerhalb der einzelnen Riegelabstände eine Verstellung von 10 mm erzielen. Damit wird ein Klemmbereich von 1 bis 41 mm lückenlos abgedeckt.

Die Dreh-Spannriegel GN 516 von Ganter sind 2012 mit dem iF-design award 2012 ausgezeichnet worden. Diese werden von unabhängigen Juries aus international angesehenen Designern, Unternehmern und Professoren für innovative Produktgestaltung vergeben.

Quelle: Otto Ganter GmbH & Co. KG

 
 

Mehr Informationen

Schließvorgang (siehe Skizze):
1. Riegel in Ausgangstellung.
2. Eine 90°-Drehung des Bedienteiles / Schlüssels bringt den Riegel in die übliche Schließposition.
3. Mit einer weiteren 90°-Drehung wird ein linearer Hub des Riegels von 6 mm ausgelöst. Damit wird die Türe gegen den Rahmen bzw. eine Dichtung gezogen.
© Ganter

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.tube.de